Codeknacker und Jahrhundert­denker: Was wollte Alan Turing?

Veranstaltung mit Klaus Mainzer im Rahmen der phil.cologne 2019
Sein Test zur Beurteilung, ob man es mit einem Menschen oder einem Computer zu tun hat, wurde als Turing-Test weltberühmt. Er diskutierte mit dem Philosophen Ludwig Wittgenstein erbittert über Mathematik. Er entwickelte die Grundlagen der heutigen Computerwelt, war Logiker, Informatiker und Kryptologe, knackte den Code der Nazis und ihrer Verschlüsselungsma­schine „Enigma“ und forschte an einer neuen mathematischen Grundlegung von Evolution und Biologie. Und wegen seiner Homosexualität wurde er verfolgt. Bis heute sind die genauen Umstände seines To­des ungeklärt.

Alan Turing ist eines der großen Genies des letzten Jahrhunderts – und ein sich über alle Grenzen der Disziplinen und Gewohnheiten hinwegsetzender Denker. Der Philosoph, Mathematiker und Wissenschaftstheoretiker Klaus Mainzer stellt Alan Turings beeindruckendes Werk vor und zeigt, worin seine Aktualität besteht. Mod.: Gert Scobel

mehr zu dem Projekt