Meditationen zu Zen-Kalligraphien - drei Flötenstücke von Hans Zender

Michael von Brück begleitet von Márton Végh (Flötist)
In einem Raum mit 15 Kalligraphien berühmter Zen-Meister begegneten sich 2017 der Komponist und Dirigent Hans Zender und der Zen-Lehrer und Religionswissenschaftler Michael von Brück. Aus ihrem Gespräch entsprang die Idee, eine ungewöhnliche Einführung in den Zen-Buddhismuszu wagen. Diese geht weder historisch vor noch systematisch, sondern folgt den Einfällen beim Betrachten der Rollbilder. Während Hans Zenders Reflexionen kurz und bündig Gedanken ausdrücken, die einladen, beim Bild zu verweilen und es tief wirken zu lassen, hat Michael von Brück in einer Reihe von Sesshins zu den Kalligraphien meditiert. Dabei umkreist er das, was auf den Bildern zu sehen ist, und verbindet es mit dem großen geistigen Schatz des Zen-Buddhismus. Er stellt berühmte Zen-Meister vor, die in ihren Einsichten, Kōans und Geschichten, mit ihrem Humor und ihrer Poesie die existentiellen Fragen unseres Menschseins zur Sprache bringen.

Prof. Dr. Michael von Brück war bis 2014 Professor für Religionswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Gegenwärtig hat er eine Honorarprofessur an der Katholischen Privatuniversität Linz inne. Er ist Yoga- und Zen-Lehrer und Rektor der Palliativ-Spirituellen Akademie in Weyarn. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. die Standardwerke „Zen. Geschichte und Praxis“ und „Einführung in den Buddhismus“.

Mertón Végh spielt drei Flötenstücke nach Zen-Motiven von Hans Zender: „Angezogen vom Ton der Flöte, überquere ich den Berg“, „Achte sorgfältig auf deine Schritte“, „Eine Wildgans am grenzenlosen Himmel“

Moderation: Lukas Trabert, Verlagsleiter des Karl Alber Verlags


Sonntag, 26. Januar 2020, 19.00 Uhr, Einlass ab 18.00, Eintritt frei

Salon Luitpold im Cafe Luitpold

Brienner Str. 11, 80333 München, Salvatorparkhaus oder U3,U6 oder U4/U5 Odeonsplatz


Aufgrund einer begrenzten Platzanzahl ist eine baldige Anmeldung erforderlich: info@cafe-luitpold.de.

Bitte teilen Sie bei Ihrer Reservierung eine Präferenz für eine von zwei Kategorien mit:

1. Diner: Sitzplatz an einem Tisch in Verbindung mit Speisen & Getränken

2. Apéro: Sitz-/ Hocker-/ Treppen- oder Stehplatz, abhängig von Zeitpunkt ihres Erscheinens in Verbindung mit Getränken