Silicon Valley – Vorbild oder Bedrohung?

Lexikon auf der Bühne im Rahmen der phil.cologne
Über 1000 Technologiefirmen haben sich in einer Region in der Bay Area in Kalifornien angesiedelt: Der Name Silicon Valley ist mythisch geworden. Von kleinen Start-ups bis zu den teuersten Unternehmen der Welt: Es sind Firmen, die unsere Lebens- und Arbeits­welten wesentlich verändern, ihre Innovationen machten den Begriff Silicon Valley zur Metapher für die gesamte Technologie- und Computerindustrie.

Doch die Folgen sind unklar. Sind unsere Daten und Per­sönlichkeitsrechte gesichert? Werden die Techfirmen zu neuen globalen politischen Machtstrukturen, welche die staatliche Souveränität gefährden? Wie reagiert die deutsche Technologie- und Gründerszene auf das Vorbild Silicon Valley und die jüngs­ten Datenskandale? Und was kann der einzelne Nutzer tun? Ist der Mensch gar in seinem Menschsein gefährdet?

Über Chancen, Risiken und die Zukunft sprechen die Digi­talexperten → Adrian Lobe und → Nikolaus Röttger, Moderation: → Cai Werntgen

Bild: Mark Twain in Nikola Teslas Labor 1894

mehr zu dem Projekt