Sehnsucht nach Zukunft - Achtsamkeit & Transformation

Kongress Meditation & Wissenschaft am 1. und 2 April 2022 in Berlin
Was vermag Meditation zu bewirken in einer Zeit, in der die Welt mehr und mehr aus den Fugen gerät? In der globalen Pandemie hat sich die Popularität von Achtsamkeit enorm verstärkt. Wo gewohnte Lebensweisen auf einmal nicht mehr greifen, wird das bewusste Innehalten zur Zuflucht. Sind Stille und Wachheit dabei mehr als nur eine weitere Resilienz-Strategie auf dem Trend-Radar? Kann Meditation nicht nur für das Selbst etwas bewirken, sondern auch in der Mitte einer Gesellschaft, die zwischen Virus-Bedrohung und Klimakrise nach einer besseren Zukunft sucht?

Die Kongress-Highlights

Vom Ego-System zum Eco-System – Ko-kreative Lebens- und Arbeitswelten mit Otto Scharmer

Einander wirklich begegnen – Empathie und Perspektivübernahme mit Anne Böckler-Raettig
  
Hartmut Rosa über die Kraft des Unverfügbaren / Weisheit ist Transformation mit Gert Scobel

Stefan Brunnhuber über ein Bewusstsein für das, was wesentlich ist

Studien zu Resilienz und Ethik (in der Post-Pandemie und im Business), zu den Effekten von Meditations-Apps sowie den Langzeit-Wirkungen von Meditation

Zum ausführlichen Programm

Zur Anmeldung

Zum Projekt