Weltgeist im Silicon Valley. Leben und Denken im Zukunftsmodus

Mitschnitt einer Veranstaltung vom diesjährigen Internationalen Festival der Philosophie phil.cologne
Mit Sam Ginn und Hans Ulrich Gumbrecht am 5. September 2021 im Rahmen des 9. Internationalen Festivals der Philosophie phil.cologne.
Palo Alto, Cupertino oder Mountain View heißen die unscheinbaren Ortschaften, in denen die radikal optimistischen Denker:innen und Macher:innen unsere technische Zukunft erfinden. Diese jungen Seelen bilden das Intensitätszentrum einer neuen Welt, deren Vermessung und kritische Analyse eben erst begonnen hat. Direkt am Pazifik entsteht eine Denkkultur, die die philosophischen Traditionen alteuropäischen Zuschnitts mit US-amerikanischem Pragmatismus zusammenbringt. Einer der jungen Visionäre: Sam Ginn. Der Computerlinguist und Heidegger-Kenner arbeitet am Puls einer immer smarter werdenden Technologie, an der Entwicklung einer künstlichen Superintelligenz. Der Mittzwanziger, ein Star der Szene, berichtet von seinen Visionen.
Hans Ulrich Gumbrecht, der fast 30 Jahre lang an der Stanford University lehrte, ist hellsichtiger Beobachter dieser Entwicklung (Weltgeist im Silicon Valley). Mod.: Armen Avanessian

Zur Mediathek

mehr zu dem Projekt