Mediathek

Hier finden Sie Audio- und Videomitschnitte von Veranstaltungen, die die Stiftung gefördert oder selbst entwickelt und durchgeführt hat.

Die Sammlung wird bald deutlich erweitert. Schauen Sie gelegentlich wieder vorbei.

Coincidentia oppositorum - Zusammenfall der Gegensätze: EIn Name für Gott?

Donnerstag, 8. Februar 2018

Ein Abend in der Reihe "Religion kontrovers - Religion anders denken" in der Theaterakademie August Everding in München am 8. Februar 2018.
Der Zusammenfall der Gegensätze (coincidentia oppositorum) ist ein Begriff, der in der mittelalterlichen Philosophie mit der Wirklichkeit Gottes verbunden wird. Erahnen wir so die Wirklichkeit Gottes? Gibt es tatsächlich Erfahrungen, die so anders sind, dass unser gewöhnliches Denken daran scheitert?
In der Auseinandersetzung mit Hölderlin und Nikolaus von Kues gingen die beiden Gastreferenten Prof. Dr. Violetta Waibel und Prof. Dr. Peter Michael Hamel in Vorträgen und musikalischen Interventionen diesen Fragen nach. Die junge Mezzosopranistin Céline Akçag und der Pianist Joachim Tschiedel traten mit zwei Hölderlin-Liedern von Wilhelm Killmayer auf. Der Komponist Michael Hamel begleitete seinen Vortrag mit eigenen Werken.

mehr zu dem Projekt