Materialien für interreligiös-dialogisches Lernen

Die Udo Keller Stiftung Forum Humanum fördert die Erarbeitung und Herausgabe von Unterrichtsmaterialien für das interreligiös-dialogische Lernen. Geplant sind zehn Bände zu den bundesweiten Standardthemen der Lehrpläne für Grundschule und Sekundarstufe I.

Die Reihe wird herausgegeben von der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg, dem Pädagogisch-Theologischen Institut der Nordkirche sowie dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg. Ein Beirat mit hochrangigen Vertretern der Religionsgemeinschaften begleitet die Arbeit.

Sechs Teile sind bereits erschienen.

Fachtag Religion: Religiöse Identität im Dialog

Dienstag, 24. Mai 2016

Wie kann sich religiöse Identität im Dialog im schulischen Religionsunterricht entwickeln? Dieser Frage ging der Fachtag Religion nach, zu dem das Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Religionslehrinnen und -lehrer aller Schulformen einludt.

Schulsenator Ties Rabe und Dr. Cai Werntgen, Vorstand der Udo Keller Stiftung Forum Humanum, eröffneten den Fachtag. Nach einem Vortrag von Prof. Dr. Manuela Kalsky, Vrije Universiteit Amsterdam, gab es fünf Workshops, die grundlegende Fragen dieser Form des Religionsunterrichts vertieften: (Wie) Kann ich authentisch eine andere Religion lehren? Muss ich als Religionslehrer gläubig sein? Wie entwickelt sich religiöse Identität? Wie und wo können Kinder Orte und Räume der Religionen entdecken?

Der Fachtag war ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die Qualität des interreligiös-dialogischen Religionsunterrichts in Hamburg weiter zu sichern. In einer zunehmend multikulturellen und religiös-heterogenen Schülerschaft ist es zentrales Ziel Hamburger Bildungspolitik, nicht nur Wissen über andere Religionen zu vermitteln, sondern die Schüler über Religions-und Kulturgrenzen hinweg dialogfähig zu machen.


Pressemitteilung des Senats

Programm