Bibliothek im Stiftungshaus

 

Bibliothekskatalog Gesamtbestand

Zum Katalog

 

Sonderkatalog Nachlass Carl Friedrich von Weizsäcker

Zum Sonderkatalog

 

 

 

 

Als Arbeitsinstrument für Wissenschaftler, die in Neversdorf zu Gast sind, wird im Stiftungshaus eine Bibliothek aufgebaut. Sie wächst mit den Projekten der Stiftungsarbeit und repräsentiert so die Zielsetzung der Stiftung. Zur Zeit umfasst sie etwa 14600 Bände. Den Grundbestand bildet der bibliothekarische Nachlass von Carl Friedrich von Weizsäcker. Von den weiteren Schenkungen, durch die die Bibliothek zu einem Ensemble von "Sammlungsindividuen" wird, ist die von Dr. Martin Kämpchen zur Religion und Literatur in Indien besonders hervorzuheben.

Sondersammelgebiete der Bibliothek sind:

  • Theorie der Religion und ihrer kulturellen Verortung im weitesten Sinne
  • Quellentexte der Weltreligionen
  • Literatur zu den einzelnen Religionen
  • Philosophie
  • Theologie
  • Wissenschaftskulturen und Fragen der Interdisziplinarität

Bibliothek im Studienhaus in Tübingen

Im Studienhaus in Tübingen steht Studenten und Forschern eine Arbeitsbibliothek von ca. 10000 Bänden zur Verfügung. Neben einem Grundbestand an philosophischer und theologischer Literatur gibt es vor allem Sammlungen zur Wissenschaftstheorie der Naturwissenschaften, zur Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftskultur.