Philosophisches Café im Literaturhaus Hamburg

Das seit 1999 bestehende Philosophische Café reagiert auf ein wachsendes Bedürfnis, sich mit Zeitgeistthemen auf lebendige Weise auseinanderzusetzen. Es geht um gemeinsame Reflexion, um den Versuch, brisante Fragestellungen einzukreisen und weder Dogmen noch Ideologien freien Raum zu lassen. Der öffentliche Raum des Literaturhauses erlaubt es, engagiert in die Gespräche einzugreifen und sich selbst und anderen beim Denken zuzusehen.

Ein Thema, ein Gast und ein Moderator geben dem Gedankenaustausch Struktur. Begründet wurde das Philosophische Café von dem Journalisten und Autoren Reinhard Kahl, der es zwanzig Jahre lang leitete. Zu Gast waren u. a. Manfred Geier, Silvia Bovenschen, Rüdiger Safranski, Peter Sloterdijk, Elisabeth Bronfen, Manfred Osten und viele andere mehr.


Im Mai 2019 übernahmen die Moderatoren Barbara Bleisch und Wolfram Eilenberger die Leitung im Wechsel und haben die von Reinhard Kahl begründete Tradition seitdem fortgesetzt und belebt.

Die Udo Keller Stiftung Forum Humanum unterstützt das Philosophische Café.

Zur Seite des Literaturhauses

 

Aktuelle Termine

Mittwoch, 3. Juli 2024

Literaturhaus Hamburg, 19 Uhr

Eine Zensur findet (nicht?) statt

Philosophisches Café mit Melanie Möller

Darf Literatur wehtun? Anstößig sein? Stereotype Bilder verbreiten? Leute vor den Kopf stoßen? Gefühle verletzen? Religiöse Weltansichten oder politische Glaubenssätze brüskieren? Über solche Fragen wird aktuell…

mehr

Mittwoch, 12. Juni 2024

Literaturhaus Hamburg, 19 Uhr

Zeit der Verluste

Philosophisches Café mit Daniel Schreiber

Der Schriftsteller und Essayist Daniel Schreiber trifft mit seinen Büchern immer wieder pointiert, poetisch und philosophisch den Nerv der Zeit. Nach seinen erfolgreichen Essays »Nüchtern. Über das Trinken und…

mehr

Mittwoch, 22. Mai 2024

LIteraturhaus Hamburg, 19 Uhr

Worauf wir hoffen dürfen – Glauben ohne Gott!

Philosophisches Café mit Hartmut von Sass

Kein Mensch kann ohne Hoffnung leben. Doch worauf mag sie sich gegenwärtig stützen? Und worauf glaubwürdig zielen? In einer Zeit apokalyptischer Sorgen und wissenschaftlicher Untergangsszenarien scheint…

mehr

Dienstag, 23. April 2024

Literaturhaus Hamburg, 19 Uhr

Wo ›Moral‹ draufsteht, ist nicht immer Moral drin

Philosophisches Café mit Philipp Hübl
Dass die Menschheit insgesamt zu moralisch wäre, zu dieser Vermutung besteht kein Anlass. Dass sie allerdings zu manchen Zeiten kollektiv arg ins Moralisieren gerät, ist ein Gedanke, der sich immer wieder…

mehr